Warme Füße

Wenn es abends etwas später wird, und die ersten Gäste beginnen zu frösteln auf der Terrasse, dann ist es Zeit, eine kleine Heizung zu holen. Oft ist es ein Terrassenstrahler oder Heizpilz, alternativ auch ein ganz gewöhnlicher Heizkörper.

Wenn nur hin und wieder solch eine Situation eintrifft, ist das auch in Ordnung. Wer aber öfters am Wochenende länger draußen bleiben möchte mit Freunden, kann sich auch nach einer Alternative umsehen.

Warme Füße am Stehtisch mit Heizung

Eine originelle Möglichkeit wäre ein Stehtisch mit einer eingebauter Heizung im Fuß. Das hat den Vorteil, daß das Bier auf der Tischplatte schön kühl bleibt, alles darunter aber angenehm gewärmt wird. Vor allem die Füße werden schön warm. Meistens ist es ja so, wenn die Füße erst einmal kalt sind, fühlt sich auch der ganze Mensch nicht mehr richtig warm.

Möglich ist es natürlich auch, daß man sich auf Stühlen rings um den Stehtisch mit Heizung setzt. Dann sollten Sie aber beachten, daß der Tisch nicht zu hoch ist, sonst kann der selbe Effekt eintreten wie bei einem Heizstrahler: Die Wärme am Kopf kann man schnell als sehr unangenehm empfinden.

Ich würde solch einen Stehtisch mit Heizung jedenfalls dem Heizpilz vorziehen.. Gerade wenn es doch schon empfindlich kühl ist, und auch noch ein leichter Wind aufkommt, spielt er seine Vorteile aus. Beim Heizpilz bleibt zwar der Oberkörper warm, da er näher an der Wärmequelle ist. Die Füße werden jedoch trotzdem kalt, durch den Wind wird dieser Eindruck noch verstärkt.

Stehtisch mit Heizung für tiefere Wärme

Beim Stehtisch ist das besser: Hier werden hauptsächlich die Oberschenkel gewärmt, und das zieht sich dann herunter bis zu den Füßen. Warme Füße wiederum sorgen dafür, daß sich der Mensch ganz allgemein wärmer fühlt, auch wenn es am Kopf kühl bleibt.

Sicherlich ist solch ein Stehtisch mit Heizung nicht für alle Fälle die beste Option. Wenn er nur sehr wenig gebraucht wird, lohnt sich eine Investition kaum. Denn immerhin ist dieses Heizgerät nicht eben billig.

Sieht man sich jedoch gute Heizpilze und Terrassenstrahler an, so sind die auch nicht viel billiger. Allerdings lassen sich diese beim Nichtgebrauch besser verpacken, wo hingegen der Stehtisch mit Heizung mehr Platz braucht oder aufwändiger zerlegt werden muß. Bei kurzen Pausen kann der Stehtisch auch abgedeckt werden, allerdings ist er wegen seiner Elektrik empfindlich gegen Feuchtigkeit.