Heizpyramide für innen

Um im Winter etwas Wärme auf die Terrasse zu bringen, haben sich seit Jahren die großen Heizpilze und Heizpyramiden bewährt. Durch ihre große Wärmeabstrahlung sind sie bisher fast allen anderen Systemen überlegen. Allerdings geben die mit Gas betriebenen Heizungen immer noch mehr Wärme ab als elektrische, und der Betrieb ist auch auf Dauer preisgünstiger. Kann man Heizpilz oder Pyramiden auch in Innenräumen einsetzen, in einer unbeheizten Garage etwa (es gibt ja Leute, die feiern in ihrer Garage!)?

Heizpilz und Heizpyramide in Innenräumen

Also zuerst einmal: Gasbetriebene Geräte dürfen in Innenräumen auf gar keinen Fall verwendet werden. Auch unter einem Pavillon sollten Sie darauf verzichten, aus diesen Gründen. Bei elektrischen Geräten sieht es auf den ersten Blick nicht so gefährlich aus, trotzdem würde ich sie dafür nicht verwenden. Ich war einmal auf so einer Party, und diese Möglichkeit der Heizung hat mir persönlich so gar nicht gut gefallen.

Von der Leistung her waren die aufgestellten Heizpyramiden (na ja, war ja nur eine in der Garage) ausreichend. Allerdings steigt warme Luft immer nach oben auf, mit dem Ergebnis, daß man schnell einen heißen Kopf bekam. Es war ja auch kaum eine merkbare Luftbewegung vorhanden, sodaß schnell ein ungutes Gefühl aufkam. Allerdings konnte der Gastgeber die Heizpyramide beizeiten wieder abschalten, weil: viele Menschen Wärmen den Raum schon durch ihre Anwesenheit.

Warum eine Heizpyramide?

Heizpyramide im Garten?

Hier würde eine Heizpyramide den Winter beenden

Meiner Meinung nach ist die Heizpyramide in Innenräumen nicht so sehr geeignet. Hier sind Heizstrahler, am besten elektrisch mit einer eingebauten Infrarotheizung, wesentlich besser geeignet. Für ,einen Kellerraum empfiehlt sich eventuell noch ein Tisch mit eingebauter Heizung, aber die meisten Keller werden ohnehin von der Zentralheizung versorgt, sodaß auf eine Zusatzheizung gut verzichtet werden kann.

Auf der Terrasse finde ich die Heizpyramide dagegen ideal. Mit Propangas betrieben liefert sie richtig viel Wärme, die nicht wie beim Heizpilz nur von oben kommt und unsere Gehirnsuppe zum Kochen bringt, sondern gleichmäßig flächendeckend ihre Wirkung entfalten kann. Deshalb habe ich den Heizpilz nun endgültig durch die Pyramide ersetzt.

Allerdings sind wir alle inzwischen älter geworden, die meisten Gäste halten sich doch lieber sitzend unter dem Pavillon auf. Hier stehen nun Tische mit eingebauter Heizung, und diese haben sich inzwischen bewährt. Anfangs war ich ja auch skeptisch, ob es eventuell an den Beinen zu warm werden könnte. Aber sie sind so gut zu regeln, daß man jeden Tisch individuell anpassen kann.

Heizpyramide kaufen

Wenn Sie trotzdem nicht davon lassen können, eine Heizpyramide zu kaufen, sollten Sie sich vorab über die Wirkungsweise informieren. Ich habe schon einige Erfahrungen gemacht, die kann aber bei anderen ganz anders aussehen. Im Internet gibt es sicherlich genügend Material, denn Heizpyramiden sind relativ teuer, da kann ein Fehlgreifen schnell zum Ärgernis werden (wenn Ihre Gäste unzufrieden mir Ihrer Heizleistung sind). Neben den Heizpyramiden gibt es natürlich auch noch andere Möglichkeiten, etwas auf der Terrasse zu heizen. Feuerschalen und Kaminöfen sind eine Möglichkeit, die meiner Meinung nach aber schon eine größere Terrasse voraussetzen.

Heizpyramiden für Gasbetrieb können einen  Heizpilz aber ganz sicher ersetzen, das habe ich selbst erfahren. Die elektrischen: Na ja auf einer geschützten Terrasse können auch sie funktionieren. Ich habe erst ein einziges Exemplar testen können, schon vor längerer Zeit. Und das hat mich, ehrlich gesagt, nicht so recht überzeugt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.