Beheizbarer Stehtisch

Eine Heizung, erst recht wenn sie elektrisch betrieben wird, ist überwiegend für geschlossene Räume geeignet. Im Garten bringt sie aber auch nicht viel: Durch die Luftbewegung wird die Wärme schnell weg geblasen und kann kaum wirken. Ausnahmen sind der Balkon und die Terrasse: Hier gibt es durchaus die Möglichkeit, mit einer elektrischen Heizung etwas Wärme zu erzeugen.

Beheizbarer Stehtisch: Warme Füße auf Terrasse und Balkon

Heizpilze und Heizpyramiden, die mit Gas betrieben werden, haben durchaus die Kraft, auch eine etwas größere Fläche zu erwärmen. Beim elektrischen Heizstrahler halten sich die Ergebnisse aber meist in Grenzen: Während es direkt an der Wärmequelle noch einigermaßen warm wird, ist schon ein paar Meter weiter nicht mehr viel zu spüren.

Wenn man sich nun viel bewegt, ist das noch nicht so schlimm. Irgend wann kommt man immer an einem aufgestelltem Heizpilz vorbei und kann ein wenig Wärme tanken. Für Gesprächsrunden allerdings gibt es bessere Methoden.

Das beste Beispiel ist der Stehtisch, in dessen Fuß eine elektrische Heizung eingebaut ist. Es gibt ihn in verschiedenen Höhen, deshalb ist er als Stehtisch genau so gut geeignet wie beim Sitzen auf dem Balkon.

Heizen auf dem Balkon

Auf dem Balkon ist es ja noch möglich, elektrisch zu heizen. Gasstrahler würde ich aus verschiedenen Gründen nicht nutzen (Brand- und Erstickungsgefahr), meistens dürfen diese auch gar nicht auf einem Balkon betrieben werden.

Als elektrische Heizung läßt sich fast jeder übliche Heizer verwenden. Konvektorheizung, Heizgebläse, Ölradiator sind die Heizgeräte, die am meisten anzutreffen sind. Elektrische Heizpilze und Heizpyramiden sind meistens zu groß auf dem Balkon, und die Deckenstrahler haben wie auch Heizpilze eine unangenehme Eigenschaft: Da die Heizung von oben wirkt,bekommt man schnell einen warmen Kopf, aber die Füße bleiben kalt. Und wenn die Füße kalt bleiben, fühlt sich auch der ganze Mensch nicht warm.

Konvektor und Ölradiator sind da schon besser geeignet. Durch die horizontale Wärmeabgabe viel weiter unten wird der Mensch auch besser gewärmt, während der Kopf schön kühl bleibt. Das ist auch so gewünscht. Allerdings haben mehr als zwei Menschen dann das Problem, daß sie nicht nahe genug an der Heizung sitzen können.

Stehtisch mit Infrarotheizung

Kleiner Stehtisch mit Heizung, bestens geeignet für den Balkon

Recht praktisch ist in solchem Fall ein kleiner, niedriger Stehtisch mit Heizung. Hier können mehrere Stühle plaziert werden, und da die eingebaute Heizung im Fuß des Tisches meistens nach allen Richtungen Wärme abgibt, bekommt auch jeder den gleichen Teil ab. Die Tischplatte wird nicht mitgewärmt und kann so als Ablage für Getränke und Knabberei genutzt werden.

Die meisten dieser Stehtische mit Heizung sind absolut wetterfest, oftmals sogar spritzwassergeschützt. Wenn sie nicht benötigt werden, kann man sie auf dem Balkon einfach in der Ecke stehen lassen. Abgedeckt sollten sie aber trotzdem werden, denn durch den Staub in der Luft werden sie sonst nach kurzer Zeit schmutzig. Das kann sich dann neben dem Anblick auch auf die Funktion der elektrischen Heizung auswirken.

 

 

Heizen auf der Terrasse

Stehtisch mit Heizung für Terrasse

Perfekt für die kühle Terrasse: Der Stehtisch mit Heizung

Auf der Terrasse spielt der räumliche Platzt gegenüber dem Balkon weniger eine große Rolle. Auch wenn dort im Allgemeinen mehr Bewegung herrscht, trifft es doch gerade wieder diese Gruppen von Menschen, die auf der Stelle stehen und in ein Gespräch vertieft sind. Denen kann dann die dauernde Wärme von oben bei gleichzeitig kalten Füßen unangenehm werden. Die Heizpyramide ist da vielleicht im Vorteil, doch auch hier hat man keine Möglichkeit, sein Getränk in Reichweite so abzustellen, daß es nicht mit beheizt wird.

Ein Heiztisch in ausreichender Höhe ist für diese Gäste nahezu ideal. Denkbar wäre es auch, mehrere Stehtische mit Heizung aufzustellen. Das sieht erst einmal eleganter aus als eine ganze Terrasse voll mit Heizpilzen und Strahlern, und es kann auch energiesparend sein. Denn viele Heiztische werden über einen Bewegungssensor geschaltet: Wenn sich niemand daran aufhält, bleiben sie aus und verbrauchen keinen Strom.

Das ist natürlich für den kleinen Gartenschreber mit 3-4 Gästen eher nicht interessant. Wenn aber öfter ein Vereinstreffen im Freien geplant ist, oder große Familien sich oft treffen, könnte über diese Option nachgedacht werden.

Heizen im Pavillon

Dadurch, daß die Stehtische mit Heizung überwiegend elektrisch betrieben werden, können sie auch bedenkenlos in Innenräumen eingesetzt werden. Denkbar wäre der Partykeller, aber auch in einer Bastelecke im ansonsten ungenutzten Keller kann eine Heizung für wohlige Wärme sorgen.

Auch draußen unter einem Pavillon sind diese Stehtische ideal. Gasbetriebene Geräte sollte man ja hier nicht nutzen, weil sie zu viel Sauerstoff verbrauchen und dementsprechend jede Menge giftiges CO2 produzieren. Elektrische Heizungen haben diese Nachteile nicht, sie können sogar angeschaltet werden, wenn wegen stärkerer Winde der Pavillon ringsum geschlossen ist.

Updated: —